Megatrends als Brücke in die Zukunft nutzen

Unternehmerische Grundannahmen und Strategien wirkungsvoll zu überprüfen, ist der Schlüssel zum langfristigen Erfolg.

 

 

Neben der Bindung von Fachkräften ist es eine der größten Herausforderungen der nächsten Jahre, Organisationen im Gesundheitssektor an die Anforderungen der VUCA[1]-Welt anzupassen. Die VUCA-Welt ist geprägt von Megatrends, den „Blockbustern“ der Veränderung. Ihre Veränderungskräfte schaffen es, ganze Gesellschaften umzugestalten, denn sie durchdringen und verändern Technologien, Ökonomie und Wertesysteme. Deshalb ist es ratsam, mit Blick auf die Megatrends in regelmäßigen Abständen die unternehmerischen Grundannahmen und Strategien wirkungsvoll zu überprüfen. Die Trend Canvas vom Zukunftsinstitut ist zum Beispiel ein hilfreiches Tool für diese strategische Arbeit. Sie unterstützt bei der Entwicklung innovativer Geschäftsideen und dem Ausbau der eigenen Marktposition.

Werfen wir zunächst einen Blick auf ein großes Unternehmen, das alle Voraussetzungen für Erfolg hatte: Kodak, ein Industrie-Pionier und traditionsreicher Konzern. Fast jeder Haushalt nutzte Kameras und Fotofilme dieser Marke. Und bereits im Jahr 1975 entwickelte Kodak die erste digitale Kamera der Geschichte, setzte jedoch viel zu spät auf diese neue Technologie und wurde so von der Konkurrenz abgehängt, was 2012 schließlich in der Insolvenz endete. Kodak ist ein exzellentes Beispiel dafür, was passieren kann, wenn Unternehmen zu stark an ihren Erfolgsmodellen festhalten und es versäumen, sich rechtzeitig auf die künftigen Engpässe und Bedürfnisse der Kunden auszurichten. Bei der strategischen Arbeit gilt es, neben den Kundenbedürfnissen, neue Marktteilnehmer (siehe hierzu mein Beitrag „Tech-Unternehmen erobern die Pharmaindustrie“) und Trends zu berücksichtigen. Trends zeigen Veränderungen in der Gesellschaft an; Megatrends zeichnen sich insbesondere durch ihre andauernde Wirkung, globale Reichweite, Mehrdimensionalität und Vernetzung aus. Das Zukunftsinstitut identifizierte fünf Megatrends, an denen Sie Ihre Brücke in die Zukunft errichten können:

Megatrend „Sicherheit“

In diesen schnelllebigen und unsicheren Zeiten streben wir nach Sicherheit wie nie zuvor. Dabei wandelt sich Sicherheit von einem Zustand zu einem aktiven Prozess, den es zu gestalten gilt. Das bedeutet künftig auch, Disruptionen als Chancen zu ergreifen. Dies wird künftig zunehmend die Aufgabe von Unternehmen und jedem einzelnen Menschen sein. Die Rolle des Staates, Schutz für seine Bürger zu gewährleisten, wird zugleich abnehmen. Diese Verschiebung der Verantwortung erfordert neue Kompetenzen. Wichtige Facetten des Megatrends Sicherheit sind beispielsweise die Verknüpfung von Flexibilität und Sicherheit auf dem Arbeitsmarkt („Flexicurity“) und der Aufbau von antifragilen, zukunftssicheren Systemen, die aus Risiken, Störungen oder Ausfällen lernen und so aus Krisen gestärkt hervorgehen.

Megatrend „Gesundheit“

Gesundheit ist ein zentrales Lebensziel und hat sich tief in die Kultur und das Selbstverständnis von Gesellschaften verankert. Und so treten die Menschen dem Gesundheitssystem mit selbstständig erworbenem Wissen auf Augenhöhe gegenüber und stellen vielfältige Erwartungen an Unternehmen und Versorgungsstrukturen. Dabei werden Erfahrungen mit privat finanzierten Gesundheitsprodukten und Dienstleistungen zu Erwartungen im Kontext der Leistungen des ersten Gesundheitsmarktes. Zentrale Aspekte des Megatrends Gesundheit sind u. a. Achtsamkeit, Big Data, Corporate Health, Detoxing, Digital Health, Holistic Health und Selftracking.

Megatrend „Konnektivität“

Die Konnektivität ist der wirkungsstärkste Megatrend unserer Zeit und steht für das neue Organisationsparadigma des sektoren-, branchen- und gesellschaftsübergreifenden sowie globalen Netzwerks. Dieser Megatrend wird gefördert durch das überall zugängliche Internet in Verbindung mit den Social-Media-Anwendungen und den digitalen Kooperationstechnologien. Dabei ist Konnektivität weniger ein technologiegetriebener, sondern vor allem ein sozialer, kommunikativer Prozess, der neue Arbeits- und Lebensstile sowie Verhaltensmuster ermöglicht. Um diesem fundamentalen Wandel erfolgreich zu begegnen, sind neue Netzwerkkompetenzen und ein ganzheitlich-systemisches Verständnis des digitalen Wandels aufzubauen. Wichtige Facetten des Megatrends Konnektivität sind beispielsweise Kollaboration, Künstliche Intelligenz, Predictive Analytics, Privacy, Smart Devices und Social Networks.

Megatrend „Individualisierung“

Als zentrales Kulturprinzip der westlichen Welt entfaltet die Individualisierung ihre Wirkung zunehmend global und erfasst zugleich Wertesysteme, Konsummuster und Alltagskultur. Besonders im Gesundheitssektor ergeben sich durch diesen Megatrend in Kombination mit dem Megatrend Konnektivität nahezu völlig neue Möglichkeiten und Dimensionen, individuelle Therapien und maßgeschneiderte Therapiebegleitung zu ermöglichen. Die Auswirkungen des Megatrends Individualisierung sind komplex und bewirken auch scheinbare Gegentrends wie beispielsweise eine Wir-Kultur. Zu den Subtrends gehören u. a. auch Diversity, Do it yourself, Lebensqualität und die individualisierte Massenproduktion.

Megatrend „Globalisierung“

Die zunehmende wirtschaftliche, politische, soziale und kulturelle Vernetzung der Länder und Menschen und damit verbundene Extreme wie beispielsweise Cyber-Angriffe, internationale Konzernmächte und Handelskriege werden heutzutage häufig als Problem wahrgenommen. Dennoch gibt es zahlreiche positive und die globale Dynamik verstärkende Aspekte wie beispielsweise Generation Global, Global Cities und Glokalisierung, durch die sich das internationale System und auch der Gesundheitssektor einschließlich des Medizintourismus künftig weiter progressiv entwickeln wird.

Unternehmen können ihren Erfolg in der Zukunft sichern, indem sie die eigenen Grundannahmen und Strategien wirkungsvoll überprüfen, sich strategisch ausrichten, Kooperationen aufbauen oder über den Vertrieb hinaus denken. Es geht nicht mehr nur darum, Produkte zu verkaufen, sondern es sind Wertschöpfungspotenziale in dem jeweiligen spezifischen patientenorientierten Versorgungssystem zu identifizieren, zu erfüllen und diese für die eigene Wertschöpfung zu nutzen. So kann die Leistungsfähigkeit in Vertrieb und Marketing, Produktentwicklung, Einkauf und Produktion deutlich positiv beeinflusst und optimiert werden.

Beginnen Sie jetzt mit dem Bau Ihrer Brücke in die Zukunft. Nutzen Sie hierfür die Trend Canvas des Zukunftsinstituts als Framework und Sichtbar-Macher für Ihre strategischen Zukunftsentscheidungen. Mit diesem Tool können Sie vorhandene Informationen ordnen und die Komplexität reduzieren. So entsteht ein klareres Bild für Ihr Unternehmen. Dadurch erkennen Sie Risiken und Potenziale und können relevante Handlungsfelder und Aktivitäten ableiten, um auch künftig erfolgreich zu agieren und Ihre Mitarbeiter an Ihr Unternehmen zu binden.

Laden Sie jetzt die Trend Canvas herunter

Sie benötigen eine externe Moderation Ihres Trend Canvas Workshops oder wollen Ihre Change-Fitness ausbauen? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme unter jm@janinedodt.de oder +49 (0)176 35497770.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – 

  • VUCA ist ein Akronym, das für die vier Merkmale der modernen Welt steht:
  • Volatilität (volatility) – Innovation und Wandel schreiten mit zunehmender Geschwindigkeit voran, Transformationszyklen werden immer kürzer, Produkte und Prozesse ändern sich, ein fester Kundenstamm und bekannte Mitbewerber fallen weg.
  • Unsicherheit (uncertainty) – Durch die Schnelllebigkeit sind Ereignisse und Prozesse nicht mehr vorhersagbar und eine langfristige Planung ist kaum noch möglich.
  • Komplexität (complexity) – Vielfältige, komplexe und vernetzte Einflussfaktoren erhöhen die Komplexität, so dass Auswirkungen kaum noch abschätzbar sind.
  • Mehrdeutigkeit (ambiguity) – Ursache-Wirkungsbeziehungen lösen sich auf und die Orientierung wird erschwert.
Vorheriger Beitrag
Gerade jetzt: Strategisch arbeiten und positiv durch herausfordernde Zeit führen
Nächster Beitrag
Ein voller Erfolg – die virtuellen Veranstaltungen des DDIM.lokal Hamburg

 

Menü