Teamspirit – Wie Sie schnell und einfach für gute Stimmung sorgen

Es ist dunkel, regnerisch und kalt – und Deutschland steckt tief in der vierten Corona-Welle. Die gemeinsame Weihnachtsfeier ist abgesagt und Bund und Länder haben die Basis für weitere Beschränkungen geschaffen. Die Stimmung im Team ist bedrückt und Sie fragen sich, wie Sie für positive Energie und Teamspirit sorgen können? Ich verrate Ihnen ein wirksames Mittel.

 

Teamspirit, denn nur hoch motivierte Teams sind bereit, höchste Leistungen zu erbringen.

 

Teamspirit oder auch Teamgeist ist das Zusammengehörigkeitsgefühl und das kooperative Verhalten innerhalb eines Teams auf Basis eines gemeinsamen Konsenses, der die Mitarbeitenden wie ein magisches Band miteinander verbindet. Doch dieses Band kann im Spannungsfeld vielfältiger, komplexer und nicht vorhersagbarer Einflussfaktoren und Prozesse seine Zugkraft verlieren. In der Konsequenz sinkt die emotionale Bindung zur Führungskraft und schlussendlich die Identifikation mit Ihrer Organisation.

Einer meiner Klienten, der in einem Unternehmen der Gesundheitsindustrie als Marketingleiter die vertriebsorientierte Leitung eines Marketingteams mit zehn Mitarbeitenden aus den Bereichen Brand Management, Eventmanagement (Fortbildungen Präsenz und Digital, Kongresse, Messeauftritte) und Kommunikation (Print, Online, Social Media) verantwortet, sah sich mit dieser Herausforderung konfrontiert. Die Pandemie veränderte die Zusammenarbeit und Kommunikation im Team intensiv – von der ausschließlichen Arbeit im Büro über das zumeist improvisierte Vollzeit-Büro zu Hause bis hin zu einer hybriden Ausgestaltung. In den letzten Meetings spürte er eine zunehmende Lethargie. Und es fiel ihm schwer, den passenden Hebel für die Teammotivation zu finden, so dass er mich als Change-Coach engagierte.

Positive Teamgestaltung dank Business Constellation

Bei der Teamgestaltung und der Förderung des Teamspirits geht es darum, die Menschen dort abzuholen, wo sie momentan stehen. Und das war zum Zeitpunkt der Beauftragung ganz woanders als im Sommer, als wir alle glaubten, dass wir die Pandemie im Griff hätten.

Angesichts der sich zuspitzenden pandemischen Lage lud ich als Prozessbegleiterin (Facilitatorin) die Führungskraft und die Mitarbeitenden ein, sich ihre Situation einmal aus einer neuen Perspektive, nämlich auf dem online-Systembrett, anzuschauen. In Rekordzeit beleuchteten wir den aktuellen Zustand des Teams, die Beziehungen untereinander und die individuellen Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit und Kommunikation im Team. Zugleich generierten wir Spielräume und Handlungsorientierung für ein besseres alltägliches Arbeitserlebnis. Das Faszinierende dabei ist zugleich die unglaubliche Stärke des online-Systembretts: Die Workshop-Teilnehmenden kamen unmittelbar ins Arbeiten. Sie dachten, sprachen, antworteten, verknüpften, erstellten, überprüften und verinnerlichten direkt in Bildern. Das verband das Team eng auf der Beziehungsebene und förderte das Vertrauen.

Im Nachgang zu diesem Visualisierungsworkshop erstellte ich eine fokussierte Dokumentation mit der Beschreibung des methodischen Vorgehens, Thesen zum Kontext und den jüngsten Entwicklungen im Team, den Metaphern, mit denen die Teilnehmenden ihre Zusammenarbeit und Kommunikation beschrieben und den teamspezifischen Themencluster, deren weitere Bearbeitung eine wirksame und autonome Teamgestaltung ermöglicht.

Diese fokussierte Dokumentation stellte ich der Führungskraft und dem Team in einem Rückspiegelungsworkshop vor. Auf dieser Basis vertiefte sich das Teamerlebnis und die gemeinsame Sicht, wie die Zusammenarbeit und Kommunikation im Team organisiert werden muss, um ein erfüllendes alltägliches Arbeitserlebnis abzusichern. Wir entwickelten gemeinsam eine Roadmap mit den Interventionen für die Änderung von Verhaltensmustern und ich begleitete und befähigte die Führungskraft und die Mitarbeitenden bei der nachhaltigen Verankerung der neuen Arbeitskultur.

Das Feedback meines Klienten belegt das positive Erlebnis der Teamgestaltung mittels Business Constellation Schwarz auf Weiß:
Für mich war die Beratung in diesem remote-Setting noch emotionaler und lösungsfokussierter als in einer Präsenz-Beratung. Frau Müller-Dodt führte den Prozess mit einer starken Präsenz, wodurch wir noch fokussierter an unseren Themen arbeiten konnten. Wir justierten die Leitplanken für unsere Zusammenarbeit im Team neu und erlebten einige Aha-Momente. Die gemeinsame Bearbeitung der fokussierten Dokumentation im Rahmen des Rückspiegelungsworkshops unterstützte unsere Reflexion. Ich erlebe mein Team jetzt noch selbstorganisierter und viel motivierter.

Kurzum: Die Teamgestaltung bietet einen spürbaren Nutzen für Sie, fördert den Teamspirit und die Qualität des Arbeitserlebnisses. Damit ist die Teamgestaltung ein führender Erfolgsfaktor für resiliente, bewegliche Unternehmen. Das Gelingen von Teams und die gestärkte Vertrauensbasis sind unentbehrlich für Ihre zukunftsgerichtete Organisationsentwicklung, denn nur hoch motivierte Teams sind bereit, höchste Leistungen zu erbringen, zuverlässig beste Ergebnisse in kürzester Zeit zu produzieren und die Extra-Meile für Ihre Organisation zu gehen. Schlussendlich bestimmt die Geschwindigkeit besonders auch in der Gesundheitswirtschaft den langfristigen Erfolg Ihrer Organisation.

Wenn Sie Ihr Team aktiv und bewusst entwickeln wollen, nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf und buchen Sie jetzt Ihr kostenfreies Erstgespräch. Als Prozessbegleiterin und Change-Coach stehe ich Ihnen zur Seite und unterstütze Sie bei der Umsetzung. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen.

Vorheriger Beitrag
So wertvoll ist Widerstand
Nächster Beitrag
Ein Interview mit Dr. Christiane Stehle

 

Menü